12345./bilder/schueler4.jpgTischtennis im Landkreis Oder-Spree Staffel Süd 2017/18

Auch am 14. Spieltag der Kreisliga Süd des LOS behält der SV Blau-Weiß Lieberose seine „Weiße Weste“, im Duell mit den Preußen behalten sie auch daheim die Oberhand. Weiter im Aufwind klettert der SV Tauche nach seinem Sieg gegen die Speichrower auf Platz 7 vor.

SV Lieberose - SV Preußen90 Beeskow I 10 : 5

Der SV Blau-Weiß Lieberose kann in seinem Heimspiel gegen den amtierenden Meister, dem SV Preußen 90 Beeskow I sicher mit 10:5 gewinnen. In den einzelnen Spielen ging es zumeist jedoch recht eng zu. Mit dem Gewinn der beiden Doppel und dem ersten Einzel von Michael Gorran gegen Martin Jurisch mit 3:0, starteten die Blau-Weißen Optimal in die Begegnung. Diesen Vorsprung hielt die nächsten 4 Spiele, Gerhard Ostwald unterliegt Detlef Schulze 0:3, Robert Tiedge schlägt Robert Jurisch in 5 Sätzen, Udo Korn verliert gegen Thomas Schulze mit 1:3, und Michael Gorran setzt sich gegen Detlef Schulze mit 3:1 durch. Beim Stand von 5:2 setzten die Preußen noch einmal zur Aufholjagd an. Robert Jurisch besiegt Gerhard Ostwald mit 3:1 und Martin Jurisch schlägt Udo Korn mit 3:0 zum 5:4 Anschluss. Der folgende 3:1 Sieg von Robert Tiedge über Thomas Schulze und die 1:3 Niederlage von Gerhard Ostwald gegen Martin Jurisch belassen die Partie eng umkämpft. Dann haben die Lieberoser aber einen guten Lauf und geben keinen Punkt mehr ab. Robert Tiedge siegt gegen Detlef Schulze in 3 Sätzen, Udo Korn erkämpft sich gegen Robert Jurisch den Sieg im fünften Satz mit 11:7, und Udo Korn und Robert Tiedge gewinnen gegen Thomas Schulze und Martin Jurisch in je 3 Sätzen.

SV Lieberose : Tiedge Robert 4.5; Gorran Michael 3.5; Korn Udo 1.5; Ostwald Gerhard 0.5;

SV Preußen90 Beeskow I : Jurisch Martin 2.0; Schulze Detlef 1.0; Schulze Thomas 1.0; Jurisch Robert 1.0;

SV Preußen90 Beeskow II - BTTV Sztankovics I 10 : 5

Auch der SV Preußen 90 Beeskow II kommt gegen den BTTV Elektro Sztankovics I mit 10:5 wieder in die Erfolgsspur. In den Auftaktspielen hält sich das Geschehen noch die Waage, so sicherte sich jede Mannschaft in den Doppeln mit einem knappen Sieg im fünften Satz einen Punkt, und den Siegen von Gerd Lehmann und Carsten Hüske über Karl-Heinz Miethe und Michael Trojahn mit je 3:1, hatte der BTTV Siege von Bernd Schulze und Udo Arendholz gegen Christian Breitkopf und Toralf Bischof mit 3:0 und 3:1 entgegen zu setzen. Dann zogen die Preußen jedoch unaufhaltsam auf und davon. Toralf Bischof besiegte Karl-Heinz Miethe in 3 Sätzen wie auch darauf Gerd Lehmann Michael Trojahn. Die 1:3 Niederlage von Christian Breitkopf gegen Udo Arendholz brachte die Gastgeber aber nur kurz aus den Rhythmus. Gefolgt von dem 3:1 Seig von Carsten Hüske gegen Bernd Schulze schaffte Gerd Lehmann nach einem 0:2 Rückstand gegen Udo Arendholz noch den 3:2 Erfolg zum 7:4 Zwischenstand. Nach dem Carsten Hüske Karl-Heinz Miethe in 3 Sätzen schlug gab es noch 2 spannende Spiele in dem erst der fünfte Satz die Entscheidung brachte, in dem einen war es Christian Breitkopf der Michael Trojahn bezwingen konnte, und in dem anderen war es Bernd Schulze, der gegen Toralf Bischof das bessere Ende für sich hatte. Nach dem 9:5 Zwischenstand machte Carsten Hüske gegen Udo Arendholz mit seinem 3:0 Sieg alles für den Gesamterfolg klar.

SV Preußen90 Beeskow II : Hüske Carsten 4.5; Lehmann Gerd 3.0; Bischof Toralf 1.5; Breitkopf Christian 1.0;

BTTV Sztankovics I : Schulze Bernd 2.5; Arendholz Udo 2.0; Miethe Karl-Heinz 0.5;

SV Tauche I - SG Speichrow I 10 : 6

Der SV Tauche I kann seine Erfolgsserie fortsetzten, und an den heimischen Platten die SG Speichrow I mit 10:6 besiegen. Nachdem beide Mannschaften ein Doppel gewannen und Siegmar Schneider Christopher Kleinod in 3 Sätzen unterlag, konnten sich die Taucher mit 4 Siegen in Folge auf 5:2 absetzten. Svend Kilz und Siegmar Schneider gewinnen gegen Dirk Lehmann in je 4 Sätzen und Rene Kirschke und Reiner Lustig schlagen Bernd Noack und Dietmar Gnädig Gnaedig_Dietmar20180206.jpg mit je 3:0. Mit den Siegen von Bernd Noack über Svend Kilz (3:0) und Christopher Kleinod über Reiner Lustig (3:1) schließen die Speichrower aber wieder auf 5:4 auf. Nach dem 3:0 von Rene Kirschke über Dietmar Gnädig und dem 0:3 von Svend Kilz gegen Christopher Kleinod steht es 6:5. Mit den Erfolgen von Rene Kirschke über Dirk Lehmann und Siegmar Schneider über Dietmar Gnädig in je 3 Sätzen, und dem knappen 3:2 Sieg von Reiner Lustig über Bernd Noack, stehen die Hausherrn mit 9:5 kurz vor den Gesamtsieg. Den Unterbindet Christopher Kleinod kurzfristig durch seinen 5-Satz Sieg gegen Rene Kirschke, Dirk Lehmann kann diesen jedoch nicht mehr verhindern und unterliegt gegen Reiner Lustig mit 1:3.

SV Tauche I : Kirschke Rene 3.5; Lustig Reiner 3.5; Schneider Siegmar 2.0; Kilz Svend 1.0;

SG Speichrow I : Kleinod Christopher 4.5; Noack Bernd 1.5;

SG Speichrow II - TTV Oegeln I 1 : 10

Auch die SG Speichrow II kann gegen den TTV Oegeln die hohe Niederlage von 1:10 nicht abwenden. Nachdem die beiden Doppel und das erste Einzel sicher an die Oegelner gingen, hatten Martin Schulze und Jens Fischer ihre Chance auf die ersten Punkte. Beide mussten sich jedoch jeweils im fünften Satz Wolfram Schnell und Jens Wolf geschlagen geben. Den ersten und einzigen Punktgewinn gab es dann erst kurz vor Ende der Begegnung zu verzeichnen. Beim Stand von 0:9 konnte Jens Fischer Marko Medejczyk in 3 Sätzen besiegen, bevor Frank Wolf den Gesamtsieg durch sein 3:1 Erfolg über Martin Schulze für die Oegelner besiegelte.

SG Speichrow II : Fischer Jens 1.0;

TTV Oegeln I : Wolf Frank 3.5; Wolf Jens 2.5; Schnell Wolfram 2.5; Medejczyk Marko 1.5;

Goyatz V - FSV Beeskow I 2 : 10

In heimischer Stätte kommt der Goyatzer SV V gegen den FSV Beeskow I nicht über ein 2:10 hinaus. In den beiden Doppeln schlägt man sich wacker, unterliegt am Ende aber doch in 3 und 4 Sätzen, und auch im ersten Einzel geht der Sieg in 3 Sätzen auch an die Gäste aus Beeskow, hier gewinnt Carlo Hartmann gegen Stefan Ganter. Dann kommen die Goyatzer besser in die Begegnung, Torsten Pethke holt sich die ersten beiden Sätze gegen Lutz Manjura, muss sich dann aber doch noch in 5 Sätzen geschlagen geben. Besser machten es dann Hartmut Ternick und Dirk Mochow, die Reno Musick und Robby Sischka mit 3:1 und 3:0 bezwingen konnten. Nach diesem kurzen Aufbegehren zum 2:4 Zwischenstand gelang den Gastgebern jedoch nichts Zählbares mehr, die weiteren Spiele gingen allesamt in 3 Sätzen an den FSV Beeskow.

Goyatz V : Mochow Dirk 1.0; Ternick Hartmut 1.0;

FSV Beeskow I : Manjura Lutz 3.5; Hartmann Carlo 3.5; Sischka Robby 1.5; Musick Reno 1.5;

BTTV Sztankovics II - FSV Beeskow II 10 : 2

BTTV Sztankovics II : Reimann Jacob 3.5; Gottwald Detlef 2.5; Deutschmann Hagen 2.5; Schwarzkopf Waldemar 1.5;

FSV Beeskow II : Siegert Michael 1.0; Klohn Thomas 1.0;

FSV Beeskow III - BTTV Sztankovics III 1 : 10

FSV Beeskow III : Semrock Manfred 0.5; Krüger Ulrich 0.5;

BTTV Sztankovics III : Zellmer Jana 3.5; John Matthias 2.5; Petersdorf Burghard 2.0; Lehmann Wilfried 2.0;

BTTV Sztankovics IV - SV Tauche II 8 : 10

BTTV Sztankovics IV : Schulze Markus 4.0; Wallschläger Franz 2.5; Schneider Marcel 1.5;

SV Tauche II : Schmidt Horst 3.5; Baltzer Eberhard 3.0; Behrend Uwe 2.5; Schallon Dieter 1.0;

FSV Beeskow IV - SV Buckow 10 : 6

FSV Beeskow IV : Musick Reno 4.5; Kopca Cornelia 3.5; Krüger Moritz 2.0;

SV Buckow : Niesche Hartmut 3.0; Haupt Norbert 1.5; Lehmann Joachim 1.0; Jahnke Waldemar 0.5;

Goyatz VI - SV Preußen90 III 2 : 10

Goyatz VI : Rosenow Gerd 1.0; Lindow Emilie 1.0;

SV Preußen90 III : Schröder Jürgen 2.5; Hanke Dietmar 2.5; Danielewski Geryd 2.5; Freier Helmut 2.5;